©Martin Dubberke

Birnenkuchen mit Vanillecreme und Florentinerdecke

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.

Zutaten für den Mürbeteig

2 Eier
300 g glutenfreies  Mehl z.B. von Schär
90 g Zucker
160 g Butter
4 Essl. Milch
1/2 Päckchen Backpulver
Prise Salz

Füllung

3 Birnen geschält in Spalten geschnitten und ein wenig Wasser mit Zitronensaft, Agavendicksaft und Vanillezucker fast weich kochen, zur Seite stellen und Abkühlen lassen.

Zutaten für die Vanillecreme

1x glutenfreien Vanillepudding
300 ml Milch
2 Eigelb
2 Eiweiß steif geschlagen
100 g weile Schokolade

Zutaten für die Florentinerdecke

150 g gehobelte Mandeln
100 ml Sahne
75 g Zucker
1 x Vanillezucker
2 Esslöffel Rosinen, Cranberries oder ähnliches

©Martin Dubberke

Für die Dekoration

100 g weiße Schokolade

Alle Zutaten für den Mürbeteig verkneten und in eine ausgefettete Springform geben, den Rand dabei gleichmäßig hochziehen. Danach für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Nach dem Kühlen in den Boden mit einer Gabel Löcher einstechen und gleichmäßig mit den gut abgetropften Birnen belegen.

Für die Vanillecreme das Puddingpulver entsprechend der Anleitung ohne Zucker aber mit nur 300 ml Milch zubereiten. Unter die heiße Creme die vorher mit ein wenig Mich verquirlten Eigelbe schnell unterrühren. Dann die weiße Schokolade unterrühren, wenn der Pudding noch warm ist, aber nicht mehr heiß. Die Schokolade muss schmelzen können, dann abschließend den Eischnee unterheben. Auf den Birnen gleichmäßig verteilen. Den Boden mit Birnen und Creme in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei ca. 180 Grad 20 Minuten vorbacken.

Währenddessen die Florentinerdecke vorbereiten, alle Zutaten in eine Pfanne geben, vermischen und kurz anrösten.

Jetzt auf dem vorgebackenen Kuchen geben und den Kuchen weiter 40 Minuten bei 180 Grad im Ofen fertigbacken.

Nach dem Abkühlen mit weißer geschmolzener Schokolade dekorieren. Die Kuvertüre dazu im Wasserbad schmelzen lassen, auf niedrigster Temperatur. Achtung Geduld bewahren, wird die Schokolade zu heiß, verbrennt sie, klumpt und lässt sich nicht mehr schön verteilen und die Glasur sieht matt aus. Man kann noch ein kleines Stück Kokosfett mit in die Glasur geben, dann glänzt sie besonders schön.

Viel Spaß beim Nachbacken 😘